Talking about Accessibility: Vortrag über Barrierefreiheit am Museum of Modern Art (MoMa), New York

Besucher vor einem Gemälde im MoMA

Das Recht von Menschen mit Behinderungen auf gleichberechtigte Teilhabe am kulturellen Leben und wirksame Partizipation auch an bildender Kunst ist ein wichtiges Anliegen, das auch von EDAD mit größtem Interesse verfolgt wird.

Das Museum of Modern Art (MoMa) in New York gehört mit seiner Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst nicht nur zu den bedeutendsten Museen weltweit, sondern ist auch auf diesem Gebiet sehr aktiv. Carrie McGee, Leiterin für Gemeinschafts- und Zugänglichkeitsprogramme in der Abteilung Bildung macht mit ihrem Team das MoMa für alle Besucher zugänglich und entwickelt spannende Programme, die international anerkannt sind.

Auf Einladung des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen Jürgen Dusel traf sich Carrie McGee im Kleisthaus Berlin mit verschiedenen Akteuren des Bereiches, unter anderem Vertretern von EDAD und gab einen spannenden Einblick in ihre Arbeit und stellt Ansätze vor um Kultur im Design für Alle zugänglich zu machen.

Vortrag am 26. November 2018 um 18:30 Uhr im Kleisthaus Berlin (Mauerstraße 53).

Mehr Informationen und Anmeldung unter www.behindertenbeauftragter.de

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Akzeptieren