InkluCamp, Barrierefreie Kunst und Kultur am 10. Mai 2017 im Dortmunder U

Auf dem Logo sind zwei gezeichnete Menschen zu sehen. Der linke hält einen Audioguide in der Hand, der rechte eine analoge oder eine Spiegelreflexkamera. Logo des InkluCamps
Im Dortmunder U, im Zentrum für Kunst und Kreativität, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund findet am 10.Mai 2017 das InkluCamp statt, ein Ideenworkshop zur inklusiven Kulturvermittlung.

 Der Workshop beschäftigt sich mit den Fragen:
  • An was sollte bei Veranstaltungen gedacht werden?
  • Wie kann Barrierefreiheit konkret umgesetzt werden?
  • Wo können Gelder beantragt werden?
  • Welche kostenarmen Umsetzungmöglichkeiten gibt es?
EDAD wird hierbei von drei Mitgliedern vertreten: Philipp Schramm präsentiert Beispiele aus seiner Vermittlungstätigkeit und aus dem Angebot des Vereins Andersicht e.V.. Mathias Knigge zeigt, wie mit dem Leitbild „Design für Alle“ Kulturinstitutionen für Veränderungen gewonnen werden können mit konkreten, attraktiven Lösungen für vielfältige Nutzer. Andrea Verdeil präsentiert als Vertreterin von Tactile Studio zahlreiche Möglichkeiten von barrierefreier Kunst- und Kulturvermittlung.
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone