Deutscher SPIELRAUM-Preis 2017: Fokus auf Zugänglichkeit

Logo Deutscher Spielraum Preis 2017

Der von der Fachzeitschrift STADT und RAUM in Zusammenarbeit mit der Ständigen Konferenz der Gartenamtsleiter beim Deutschen Städtetag (GALK) und dem Deutschen Olympischen Sportbund e.V. (DOSB) ausgelobte Wettbewerb zeichnet vorbildliche Spielräume aus. Diese sollen fantasievolles Spiel ermöglichen, fördern und strukturieren.

Damit dabei auch der barrierefreie Zugang und die Nutzbarkeit im Design für Alle sichergestellt ist, hat auch in der diesjährigen Jury Mathias Knigge mitgewirkt. Als Vertreter des Kompetenznetzwerks EDAD und Praktiker bewertete er gemeinsam mit der 6-köpfigen Jury die Einreichungen auf die Zugänglichkeit. Die Preisträger werden am 10. November auf der Internationalen Fachmesse Freiraum, Sport- und Bäderanlagen (FSB) in Köln ausgezeichnet und vorgestellt, eine detaillierte Artikelreihe ist später in der Fachzeitschrift geplant. Mehr unter www.fachmesse-stadt-und-raum.de/Verleihung_DSP_2017.html

Logo des Deutschen Spielraum Preis

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone